zurück zur Startseite zurück zur Startseite
„Praxislernen in Werkstätten“ mit der Theodor-Fontane-Schule Cottbus
Von   Anfang   Januar   bis   März   2020   haben   sich   mehr   als   100 Schülerinnen     und     Schüler     der     Theodor-Fontane-Schule Cottbus   in   zwei   INISEK-Schulprojekten   beim   Praxislernen   in unseren   Ausbildungswerkstätten   in   der   Cottbuser   Berliner Straße   in   der   Praxis   ausgetestet.   In   der   Jahrgangsstufe   8 gibt   es   in   diesem   Schuljahr   sechs   Klassen   an   der   Cottbuser Gesamtschule,    mit    der    wir    nun    zum    zweiten    Mal    im Rahmen   des   INISEK-Programms   zusammenarbeiten   dürfen. Jeweils   zwei   Wochen   lang   arbeiteten   2   Klassen   parallel   in den   Berufsfeldern   Farbe,   Metall,   Bau   und   IT/Medien.   Die Achtklässler     konnten     sich     außerhalb     ihres     gewohnten Lernumfeldes   ausprobieren   und   erhielten   Einblicke   in   die verschiedenen       Berufsfelder,       Ausbildungsinhalte       und Anforderungen   an   die   Azubis.   Und   dabei   konnten   sie   auch unseren     Auszubildenden     über     die     Schulter     schauen. Praxisnähe in im besten Sinne. Unsere     Berufspädagogen     hatten     für     sie     interessante Projektaufgaben    vorbereitet,    so    dass    jeder    Schüler    die Möglichkeit     hatte,     für     sich     zu     entscheiden,     welches Berufsfeld   ihn   am   meisten   anspricht   oder   was   ihm   gar   nicht liegt.   Für   viele   Schülerinnen   und   Schüler   war   es   eine   neue Erfahrung,    eine    praktische    Tätigkeit    über    einen    längeren Zeitraum     auszuüben.     Bei     der     handwerklichen     Arbeit
erfuhren     sie     von     ihren     eigenen     Stärken,     die     bisher     im Verborgenen    schlummern.    Aber    auch    Negativerfahrungen bringen sie in ihrer Entscheidungsfindung weiter. Sie   erprobten   dabei   ihre   eigenen   Kompetenzen   und   können sich     künftig     mit     ihren     eigenen     Berufszielen     auseinan- dersetzen.   Ziel   der   Praxislern-Projekte   ist   die   Herausbildung und Förderung der Berufswahlkompetenz. Unsere   Azubis   unterstützen   das   Ausbilderteam   tatkräftig   bei der      Vorbereitung      und      an      den      Praxistagen      mit      den Schülerinnen und Schülern. Wie   in   vielen   Bereichen   des   öffentlichen   und   privaten   Lebens brachten     die     ab     März     geltenden     Einschränkungen     zur Eindämmung       der       Corona-Pandemie       und       der       damit verbundenen   Aussetzung   des   Schulbetriebs   das   Projekt   zum Erliegen,   so   dass   der   Durchlauf   der   letzten   Klasse   leider   nicht mehr stattfinden konnte. Das   Schulprojekt   der   Initiative   Sekundarstufe   I   ist   Bestandteil des     Berufsorientierungsprogramms     der     Theodor-Fontane- Schule    und    wird    mit    Mitteln    des    Europäischen    Sozialfonds und der Bundesagentur für Arbeit gefördert. Ralf Göbel